Save the Date

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Grenzgänger*innen,

wir möchten Sie herzlichst einladen sich den 27.03.2022 von 14:00 – 18:00 Uhr für unsere Abschlussveranstaltung „Raumstrategie Zuid-Limburg im euregionalen Kontext (ZL´EU)“ vorzumerken.

Wir freuen uns ihnen unsere Arbeit der letzten Jahre präsentieren zu können und in verschiedenen Runden mit ihnen in den Diskurs zu gehen.

Weitere Informationen folgen.

Bis dahin wünschen wir ihnen schöne Feiertage und alles Gute für das Jahr 2023!

Ihr ZL´EU-Team.

Video-Statement Christa Reicher

Der Weg zum Raumbild

Umwandlung deutscher Braunkohlegruben - Chance für Südlimburg

Der Limburger berichtet über den Strukturwandel im Rheinischen Revier und Herausforderungen der grenzüberschreitende räumliche Zusammenarbeit Zusammenarbeit. Die Beteiligungsformate des Projekts ZL´EU werden als Chance gesehen, Akteure zusammen zu bringen und ein gemeinschaftliches Raumbild zu entwickeln.

Video-Statement Peter Bertholet - Parkstad Stadsregio Limburg

Die Herausforderungen jenseits der Grenzen sind ähnlich: die Niederlande und Deutschland stehen vor dringenden Aufgaben, die sowohl lokal, national als auch weltweit eine wichtige Rolle spielen. Die Aufgaben betreffen den Klimawandel, die Energiewende, die zirkulare Wirtschaft, die Infrastruktur, die Mobilität, die Gesundheit und den Wohnungsbau. Bei der Konkretisierung eines neuen Standards, der durch die Politik unterstützt wird, ist es notwendig, Raum für neue Initiativen und Experimente sowohl in Bezug auf Arbeitsmethoden -Prozesse- als auch auf Projektebene -Produkt- zu schaffen.

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bildet den Kern des Konzeptes für Zuid-Limburg. Mit dem Projekt -Raumstrategie Zuid-Limburg- wird eine integrierte, grenzüberschreitende räumliche Vision und Strategie mit ersten Leitlinien für ein Raumentwicklungsprogramm erstellt. Auf diese Weise wird das Projekt einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der  Zusammenarbeit einerseits, und zur Realisierung der räumlichen Qualität andererseits leisten, ganz nach der Zielsetzung des Regio Deals.

Ein Projekt VON

GEFÖRDERT VON